Startseite  >  Download & Upload
Download und Upload, was bedeutet das?

Die beiden Begriffe Download und Upload begegnen dem Internetanwender auf Schritt und Tritt. Gerade bei der Auswahl eines Internetanschlusses spielt die Entscheidung der gewünschten Downloadrate eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund wird dieser Wert in den Werbeanzeigen auch in großen Buchstaben hervorgehoben.

Rein technisch gesehen ist die Downloadrate eine Beschreibung der Durchflußleistung einer Datenleitung. Er beantwortet die Frage, wieviele Daten durch diese Verbindung innerhalb eines gewissen Zeitraums übertragen werden können. üblicherweise spricht man von den übertragbaren Megabit und als Zeitfenster pro Sekunde. Wieviele Bit können pro Sekunde durch diese Internetanbindung fließen. Würde man von einem Wasserhahn sprechen, dann wäre die Frage: wieviele Liter Wasser strömen pro Sekunde hindurch, vergleichbar.

Der Download bezeichnet hierbei die Fließrichtung. Wie beim Wasserhahn fließen die Daten zum Anwender, wenn es sich um einen Download handelt. Der Upload bezeichnet den Datentransport von ihm fort. Da es sich um einen Kanal mit zwei Transportrichtungen handelt, anders als bei der Wasserleitung, gehören sowohl Download als auch Upload zum Alltag beim Betrieb einer Internetanbindung dazu. Diese beiden Vorgänge können sogar gleichzeitig durchgeführt werden und stören sich nicht. Anders als bei einem Funkgerät, dass immer nur Sprache in eine der beiden Senderichtungen erlaubt, können beide Endpunkte einer Internetverbindung gleichzeitig Daten senden (und natürlich die Daten des Partners empfangen).

Bei ADSL-Anschlüssen unterscheidet sich die Download-Kapazität von der des Uploads. Dies hat technische Gründe, denn die Gesamtleistung eines ADSL-Dienstes ist begrenzt. Und so hat man, um ein möglichst brauchbares Produkt zu konstruieren, die Bandbreite für den Upload zugunsten der des Downloads deutlich reduziert. Oftmals stehen 16Mbit/s im Download bescheidene 1Mbit/s gegenüber. Nicht selten sogar noch weniger. Für den privaten Nutzer ist dies im Allgemeinen nicht tragisch, da er überwiegend Daten empfängt und nicht so große Volumen sendet. Wer allerdings auch über einen hohen Upload verfügen möchte, ist gezwungen, sich nach einem SDSL (symmetrischem DSL) oder nach einer echten digitalen Standleitung umzusehen. Hier sind die Raten von Up- und Download üblicherweise gleich.


Quick Links:
Kontakt
Impressum